Modulare Ultrakurzpuls-
laser-Technologie

LaserForum 2018 - 3D-Fertigung von Präzisionsbauteilen

12. Oktober 2018, der Ruhr-Universität Bochum

Jenoptik - nozzle drilling overview

11. Jenaer Lasertagung

22. und 23. November 2018, Konferenz- und Lehrzentrum an der Ernst-Abbe-Hochschule Jena

Jenoptik - SiN TF removal

3. Netzwerktreffen 2018 UKPL Phase 3

08.11.2018, TRUMPF, Ditzingen

UKPL-Technologie

Ultrakurze Laserpulse mit Dauern von einigen Femtosekunden (1 fs = 10-15s) bis zu wenigen Pikosekunden (1 ps = 10-12s) erlauben völlig neue Bearbeitungsverfahren, die mit konventionellen Werkzeugen so nicht möglich sind. Im medizinischen Bereich eröffnen sie gänzlich neue Therapiemöglichkeiten, beispielsweise durch hochpräzise und schädigungsarme Schnitte im Auge. Wesentliches Merkmal dieser Laserblitze sind extrem hohe Spitzenintensitäten, die auf Grund der starken zeitlichen Kompression bereits mit sehr geringen Pulsenergien erreicht werden können. Dies ermöglicht einen hochpräzisen Materialabtrag ebenso wie die Bearbeitung temperatursensibler Materialien ohne thermische Schädigung in der Umgebung. In der Photovoltaikfertigung führt diese hochpräzise Bearbeitung zu effizienteren Solarzellen, bei Herstellung von LEDs oder Computerchips steigt die Ausbeute pro Wafer und bei einem der weltweit häufigsten chirurgischen Eingriffe, der Therapie des grauen Stars, werden wesentlich effizientere und kostengünstigere Verfahren möglich. Neue Therapiemöglichkeiten der Altersweitsichtigkeit machen der Lesebrille ernsthafte Konkurrenz.

Ein Kompetenznetzwerk der
EurA AG
Max-Eyth-Straße 2
73479 Ellwangen

Ihr Ansprechpartner:
Dr. Manfred Rahe
Geschäftsbereichsleiter Innovation + Prozessmanagement

T: +49 (0)7961 9256 0
M: +49 (0)152 55144869
F: +49 (0)7961 9256 211
E: manfred.rahe@noSpameura-ag.de 
H: www.eura-ag.de